Ursachen der Sinusitis

Die Ursachen einer Rhinosinusitis (Sinusitis / Nasennebenhöhlenentzündung) sind vielfältig und es existieren viele Risikofaktoren, die eine akute oder chronische Sinusitis begünstigen. Die Hauptursache einer akuten Nebenhöhlenentzündung ist ein banaler Schnupfen, der im Verlauf zu einer Sinusitis führen kann. Bei jedem banalen Schnupfen ist die Schleimhaut des Nasennebenhöhlensystems in irgendeiner Form an dem Entzündungsprozeß beteiligt. Viele dieser Entzündungen heilen sogar ohne weitere Therapie folgenlos ab.

Akute Infektionen mit Erregern:

  • Viren
    • Die weitaus häufigste Ursache einer akuten Rhinosinusitis (Nebenhoehlenentzündung) ist die Infektion mit Viren (Rhinoviren, Influenza- und Adenovirus).
  • Bakterien
    • Bei einer akuten Sinusitis können Haemophilus influenzae und Streptococcus pneumoniae am häufigsten nachgewiesen werden.
  • Pilze

Risikofaktoren

Faktoren, die eine Nasennebenhöhlenentzündung begünstigen. Diese Faktoren sind für eine akute und eine chronische Sinusitis gleichermaßen gültig:

Anatomische Varianten:

Allergien unterschiedlichster Art:

Stoffwechselerkrankungen:

  • Diabetes Mellitus
  • Krankheiten des Immunsystems
  • Mucoviszidose
  • Morbus Wegener

Ursachen einer chronischen Sinusitis:
Neben den anatomischen Varianten im inneren der Nase können viele Faktoren an der Entstehung einer chronischen Nasennebenhöhlenentzündung beteiligt sein. Allen genannten Ursachen gemeinsam ist eine unzureichende Belüftung des Nasennebenhöhlensystems durch kompletten Verschluss oder teilweise Verlegung des Einganges.